Glänzende Ideen für eine Industrie im Wandel

Der Maschinenbau ist längst eine europäische Industrie. Handelsströme und Wertschöpfungsketten verlaufen ganz selbstverständlich über Landesgrenzen hinweg, entsprechend steht Europas Maschinenbau vor gemeinsamen Herausforderungen bei der Transformation der Industrie. Mit dem 1. European Engineering Dialogue bringt der VDMA nun die führenden Köpfe der Branche zusammen für den gemeinsamen Austausch über die Zukunft der Industrie. Anregende Kontakte und inspirierende Vorträge sollen den Teilnehmern neue Ideen geben auf dem Weg hin zu einer nachhaltigen und digitalen Industrie.

Auch der VDMA ist längst kein rein deutscher Verband mehr, sondern wird auch getragen von einer wachsenden Zahl von Mitgliedern aus ganz Europa. Dem soll der European Engineering Dialogue Rechnung tragen. Europäische Mitglieder finden in der Veranstaltung ein einmaliges Format zur Vernetzung. Deutsche Unternehmen haben die Möglichkeit, ihr Netzwerk zu erweitern und frische Impulse aus ganz Europa zu bekommen. 

Weltwirtschaft unter Druck: Wie lange dauert der Weg aus der Krise? 

Der jüngste Abschwung der Weltwirtschaft stellt die Maschinenbauer vor Herausforderungen. Nicht nur die schwachen Konjunkturaussichten in Europa belasten die Industrie, sondern auch die Zunahme neuer Unsicherheiten im Handel mit Märkten wie den USA und China. Um die Krise zu meistern, ist eine zuverlässige Einschätzung der mittel- und langfristigen Entwicklung gerade für internationale Unternehmen der Investitionsgüterindustrie entscheidend. Während des European Engineering Dialogue diskutieren Unternehmer die Auswirkungen der Krise auf den Sektor, und Experten geben Einblicke in ihre Erwartungen der nächsten Monate.  
 

Geld verdienen im digitalen Zeitalter: Wie man neue Technologien in Geschäftsmodelle umsetzt 

Digitale Technologien ermöglichen es Industriegütern und Dienstleistungen, effizienter, flexibler und qualitativ hochwertiger zu werden. Die Maschinenbauer stehen jedoch vor der Herausforderung, technologische Chancen in neue Geschäftsmodelle umzusetzen. Die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie hängt davon ab, inwieweit Unternehmen Wege finden, digitale Lösungen zu monetarisieren und die Technologieführerschaft gegen Unternehmen aus Asien zu verteidigen. Der European Engineering Dialogue diskutiert, wie man im digitalen Zeitalter Geld verdienen kann und welche Rolle die Plattformen in unserer Branche spielen.  
 

Zirkuläre Wirtschaft: Erschließung neuer Märkte für den Maschinenbau in einer abfallfreien Industrie 

Europa baut eine Wirtschaft auf, in der Abfälle nicht mehr ungenutzt bleiben, sondern zu einer wertvollen Ressource werden. Der Maschinenbau spielt bei dieser Entwicklung eine Schlüsselrolle, sowohl als technologischer Treiber für ein effizientes Recycling als auch bei der Umsetzung zusätzlicher Anforderungen an eigene Produkte. Das Verständnis von Marktentwicklungen und sich ändernden Kundenbedürfnissen ist der Schlüssel, um die Chancen zu beurteilen und die Anstrengungen der Kreislaufwirtschaft zu steuern. Auf dem European Engineering Dialogue präsentieren Unternehmen ihren Ansatz, "Zero-Waste" zu einem Business Case für den Maschinenbau zu machen.  
 

Grüne Produktion: Wie Klimaschutzmaßnahmen den globalen Wettbewerb in der Industrie verändern 

Der Klimawandel lässt keine Alternative zur Transformation zu einer grünen und hocheffizienten Industrie mit CO2-freier Produktion. Auf der einen Seite geht der Klimaschutz für viele Unternehmen zu Lasten und wird bestimmte Branchen unter Druck setzen. Andererseits können die rechtzeitigen Investitionen in Technologien, die eine umweltfreundliche Produktion ermöglichen, dem europäischen Maschinenbau Wettbewerbsvorteile verschaffen. Im Rahmen des Europäischen Ingenieurdialogs werden der Trend zu nachhaltigen Finanzierungen und die Auswirkungen von Klimaschutzmaßnahmen auf die gesamte Wertschöpfungskette eingehend untersucht.  

 

Nähere Informationen zu Sprechern und Themen finden Sie in Kürze.